Den Schwung vom letzten Freitag mit ins Montagsspiel genommen

Die Mannschaft der C-Jugend des SC-Lerchenauer See hat den Schwung vom Freitagsspiel auch mit in den Montagabend genommen. Mit einigen Veränderungen in der Mannschaft wurde wiederum ein schön heraus gespielter Sieg gegen die Spielgemeinschaft SV Günding / Bergkirchen eingefahren.

Doch der Reihe nach. Die guten Leistungen der letzten Woche haben sich auch bei weiteren Eltern, Freunden und sonstigen Fußballbegeisterten herumgesprochen. Eine, für den Lerchenauer See große Zuschauermenge hat sich am Platz eingefunden. Diesmal hat das Team den Start nicht verschlafen und nahm von Anfang an das Zepter in die Hand. Mit sehr schönen Kombinationen wurde bis zur Halbzeit eine 4:0 Führung herausgespielt. Das defensive Mittelfeld und die stabile und geordnete Abwehr ließen die Gündinger und Bergkirchner nicht durchkommen. Stabilisator und wieselflinker Abwehrorganisator war diesmal Valentin. Der Torwart der Heimmannschaft wurde bis zum Halbzeitpfiff nicht einmal nennenswert geprüft.
 

In der Halbzeit habe es dann eine deutliche Veränderung. Hier war nicht das Spiel der Lerchenauer gemeint, sondern das Wetter. Aus einem anfänglich angenehmen Herbstabend wurde ein stürmischer, gewittriger und verregneter Abend. In der Halbzeitpause begann ein regelrechter Platzregen, das aufziehende Gewitter verdüsterte die Stimmung. Dies hat die C-Jugend vom See aber nicht beeindruckt. In der zweiten Halbzeit wurde kräftig durchgewechselt, um allen anwesenden Spielern ihren Einsatz zu ermöglichen. Mit schönen Ballstafetten wurden nochmals drei Tore nachgelegt, es hätten eigentlich noch mehr sein müssen. Leichtfertig vergebene Chancen
und gute Paraden des Gästekeepers verhinderten einen höheren Sieg. Den Gästen wurde auch ein Ehrentreffer gewährt.

In diesem Spiel ist keiner der Spieler besonders hervorzuheben, es war eine tolle, geschlossene mannschaftliche Leistung. Trainer und wichtig – die Zuschauer – waren zufrieden. „Wir kommen wieder“ so der Tenor der Anwesenden. So begann für alle Beteiligten ein guter Start in die Woche.

 

Bericht zum Spiel auf Fussball-Vorort

 

Grüße von der Seitenauslinie

 

Thomas S.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0