6. Spieltag

Unser Gast aus Günding reiste nur mit 8 Spielern an. Unsere Trainer entschieden deshalb aus Fairness ebenfalls nur mit 8 Spielern anzutreten. Der SCL hatte jedoch den Vorteil, oft wechseln zu können, so dass alle 13 anwesenden Spieler/innen zum Einsatz kamen.

Nach den ersten Minuten des Spiels, war schnell zu erkennen, dass die Gäste heute nicht viel holen werden. 60 Minuten lang rollte Angriff auf Angriff auf das Gündinger Tor. Deshalb werde ich heute in meinem Bericht nur die Tore aufzählen und auf vergebene Chancen sowie sonstige Höhepunkte verzichten.

 

1:0       6. min              Andi R.

2:0       7. min              Adil

3:0       8. min              Leon

4:0       14. min            Andi R.

5:0       18. min            Arkadi

6:0       20. min            Andi St.

7:0       22. min            Andi St.

8:0       24. min            Andi St.

9:0       28. min            Phillip

Halbzeit

10:0     33. min            Phillip

11:0     34. min            Azbir

11:1     37. min            Ehrentreffer der Gündinger

12:1     40. min            Azbir

13:1     41. min            Maxi

14:1     43. min            Adil

15:1     51. min            Amelie

16:1     53. min            Andi St.

17:1     55. min            Arkadi

 

So endete unser 6. Saisonspiel an diesem schönen Sommertag mit einem historischen Sieg.

Mit nunmehr 16 Punkten und 37:8 Toren bleibt die Mannschaft souveräner Tabellenführer.


0 Kommentare

5. Spieltag

SV Lohhof : SC Lerchenauer See

 

Mit 4 Siegen in der Tasche fuhren wir als Tabellenführer zum SV Lohhof. Von Anfang an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Mannschaften zu Chancen kamen, wobei die Lohhofer überwiegend auf Konter setzten. Dann die 5 min: Andi R. fing einen zu kurzen Abschlag der Lohhofer ab und lupfte den Ball aus 20 m über den Keeper der Gastgeber zum 1:0 für den SCL. Aber anstatt nachzulegen, schlichen sich unerklärliche Abspielfehler ein. So führte ein unnötiger Ballverlust am eigenen Strafraum zum 1:1. Die Lohhofer waren jetzt im Spiel angekommen und setzten noch einen drauf mit einem Schuss ans Außennetz (14. min). Nach klaren Anweisungen der Trainer Guido und Jürg kamen unsere Jungs und Mädels wieder besser ins Spiel und hätten in der 18. min um ein Haar nach einem Konter  durch Andi St. die Führung erzielt. Es folgten noch Lattentreffer durch Andi St. (25. min) und Adil (28. min.). Die Führung fiel dann unmittelbar vor dem Pausenpfiff: Unsere Torfrau Amelie schlug einen Abschlag weit in die gegnerische Hälfte auf Andi St., der zum verdienten 2:1 einnetzte.

In der  zweiten Hälfte waren unsere Jungs und Mädels immer wieder am Drücker und verpassten mit Torschüssen von Philipp (32. min.) und Maxi (33. min.) die Vorentscheidung. Amelie verhinderte mit einer guten Parade den Ausgleich (35. min.). In der 46. Min. kam Arkadi für Adil in die Mannschaft. Mitten in der Drangphase der SCL-ler dann der Schock: Lohhof drehte mit einem Doppelschlag zum 2:2 (48. min.) und 2:3 (49. min.) das Spiel. Es folgte Angriff auf Angriff auf´s Tor der Gastgeber. Diese Vorstöße wurden allerdings nicht konsequent zu Ende gespielt bzw. überhastet vergeben. Als es schon nach der erste Saisonniederlage aussah,  wurde das Aufbäumen unserer Mannschaft doch noch belohnt. Mit dem Schlusspfiff versenkte Azbir mit einem Schuß von der Strafraumgrenze die Kugel zum viel umjubelten 3:3 Endstand im Lohhofer Tor. Positiv an diesem Spiel ist die Tatsache, dass diese Mannschaft um Amelie, Maxi, Thomas, Adil, Azbir, Phillip, Andi R., Andi St., Benedikt und Arkadi  nicht nur ein Spiel im Gefühl des sicheren Sieges zu Ende bringen können, sondern, dass sie auch in der Lage sind, sich mit Kampfgeist und Siegeswillen gegen eine Niederlage zu stemmen. Hut ab!


0 Kommentare

4. Spieltag

Als Tabellenführer traten unsere Mädels und Jungs gegen den zweit platzieren Allach 09 an.

Gleich zu Anfang war zu sehen, dass es ein schweres Spiel werden wird.
Allach 09 ging konsequent in die Zweikämpfe und stellte im Mittelfeld gut die Räume zu.
Dadurch wurde es für uns schwer, unser Kurzpassspiel und das schnelle Spiel über die Flügel aufzuziehen.
Unser Stürmer Andi St. wurde meist von 2 Spielern bewacht, so das es ihm nur selten gelang sich in Szene zu setzen.
Adil, Azbir, Andi R. und Philipp im Mittelfeld wurden von den Gegner frühzeitig unter Druck gesetzt und fanden kaum Anspielstationen.
Allach war stets über ihre schnellen Links- und Rechtsaußen gefährlich, die unsere Verteidigung mit Thomas, Maxi und Kaan öfters in Verlegenheit brachte.
Das 0:1 für Allach 09 fiel dann durch eine stark abseitsverdächtige Position. Unsere Torfrau Mimi konnte nichts mehr machen.

Nach dem 0:1 nahmen unsere Mädels und Jungs die Zweikämpfe an und kamen besser ins Spiel.
Nach einem Foul im Strafraum an Philipp, verwandelte Azbir den Elfmeter zum verdienten 1:1.
Wir erhöhten den Druck und erkämpften uns eine Ecke, die Adil trat und Azbir zum 2:1 einköpfte.
Durch unser Pressing erkämpfte Adil sich den Ball und schoss unhaltbar zum 3:1 ein.
In der Halbzeit wurden Leon und Benedikt für Kaan und Thomas eingewechselt.
Ebenso kam Arkadi für Andi St. und Leonie für Andi R. ins Spiel.
Die zweite Halbzeit war geprägt von Zweikämpfen im Mittelfeld und einigen guten Torchancen auf beiden Seiten.
Großes Lob an Amelie, Maxi, Thomas, Kaan, Benedikt, Leon, Leonie, Arkadi, Andi R., Philipp, Azbir, Adil und Andi St. für die kämpferische Leistung.
Es war nicht leicht, dass heutige Spiel zu gewinnen, ihr habt es trotzdem geschafft und die Tabellenführung verteidigt.
Glückwunsch!

0 Kommentare

3. Spieltag

Besetzung SCL: 10 Spieler, 2 Spielerinnen


1. Halbzeit

1. - 10. Minute: ausgeglichenes Spiel, keine Torchancen
11. - 20. Minute: Feldüberlegenheit Röhrmoos
16. Minute: Philipp bekommt Ball ins Gesicht, kann weiter spielen.
19. Minute: Benny rettet nach Eckball in letztem Monent  vor einschussbeeiten Stürmer von Röhrmoos.
20. Minute: Andi S. schließt Konter zu 0 : 1 ab.
21. Minute: Philipp schießt knapp links am Tor vorbei.
23. Minute: Abseitstor durchz Röhrmoos nach Freistoß vom Schiri nicht anerkannt.
24. Minute: Steilpass aus eigener Hälfte auf Andi S., Flachschuss - Tor zur 0 : 2 - Führung des SCL
25.
Minute: Thomas für Leon
26. Minute: Ball im Tor von Röhrmoos, zu Recht wegen Abseits nicht gegeben
27. Minute: Kaan mit Riesenchance zum 0 : 3, kein Tor
28. Minute: Tor durch Kaan vom Schiedsrichter wegen zweifelhafter Abseitsentscheidung nicht gegeben.
29. Minute: Bennys zweite tolle Rettungstat verhindert Röhrmoos' Anschlusstreffer zum 1 : 3.
30. Minute: Röhrmoos verkürzt aus abseitsverdächtige Position aus 7 m ins kurze Ecke auf 1 : 2.
31. Minute: Leonie für Kaan, Arkadi für Andi R.
32. Minute: Stürmer von Röhrmoos allein vor Torwart Amelie - Amelie hält mit tollem Reflex.
33. Minute: Halbzeitpfiff

2. Halbzeit

33. Minute: Azbir köpft nach Ecke das 1 : 3 (schönstes Tor des Tages).
37. Minute: Philipp erhöht nach Vorlage Azbir auf 1 : 4.
40. Minute: Andi R. bekommt nach Ball in Magengrube kurz kaum Luft, kann jedoch weiterspielen.
42. Minute: Weitschuss Röhrmoos hoch auf SCL-Tor, Mimi kann nur noch fausten, Nachschuss geht knapp vorbei.
45. Minute: Röhrmoos erzielt das 2 : 4.
50. Minute: Adil schießt aus spitzem Winkel knapp übers Tor.
53. Minute: Andi S. erzielt nach feinem Solo das vorentscheidende 2 : 5.
56. Minute: Andi S. umspielt Röhrmoos' Torwart und schießt dann am leeren Tor vorbei.
58. Minute: Adil schießt aus 5 m scharf auf Tor, Röhrmoos Keeper hält sensationell .
59. Minute: Andi S. schießt  knapp links am Tor vorbei.
61. Minute: Der Schiedsrichter pfeift das Spiel ab.

Die D-Jugend des SC Lerchenauer See verteidigt mit dem 5 : 2 - Auswärtssieg die Tabellenführung.

0 Kommentare

2. Spieltag

Unser erstes Heimspiel dieser Saison mussten wir gegen TSV Eintracht Karlsfeld bestreiten.
Beflügelt von dem 5:0 in Indersdorf ging es gleich Richtung Tor der Karlsfelder.
Das 1:0 durch Andi S. in der 4. min war die logische Folge der überlegenen Spielweise.
Es entwickelte sich ein munteres Spiel, das überwiegend in der Hälfte der Gäste stattfand.
Nach zwei Lattenknallern durch Adil  und Asbir (7./14. min) war das längst verdiente 2:0 nur noch eine Frage der Zeit. In der 20. min war es dann soweit. Nach einer Ecke von Asbir nutzte Andi S. eine Unsicherheit in der Abwehr der Gäste und hämmerte die Kugel unhaltbar in den Winkel.
Die 2. Halbzeit begann, wie erste aufhörte. Die Abwehrreihe um Leon, Maxi und Andi R. ließen nichts anbrennen und setzten Philipp im Mittelfeld immer wieder in Szene. Unsere Jungs erspielten sich 4 Ecken in Folge und wollten die endgültige Entscheidung. Schließlich wurden sie für ihr gutes Pressing belohnt. Nach Ecke von Adil verwandelte Asbir zum 3:0. Plötzlich kamen die Gäste besser ins Spiel. Bei einem Konter des TSV in der 54. min klärte Cann auf der Linie. Zwei Minuten später hielt unsere Torfrau Amelie mit einer spektakulären Aktion das  Ergebnis fest.
Eine Minute vor Schluss war es dann doch soweit: Das Ehrentor für die Gäste zum 3:1, was zugleich der erste Gegentreffer in dieser Saison war.
Gleich nach Wiederanpfiff wurde der alte Vorsprung wieder hergestellt:
Ecke Adil – Tor Asbir – 4:1 – Schlusspfiff.

0 Kommentare